Sicherheit bei der
Panoramaaufnahme

Sicherheit geht vor. RCPano hat verschiedene Sicherungen eingebaut, um bei der Erstellung von Panoramaaufnahmen mit einer Phantom, einem MavicPro, Spark oder anderen DJI Drohne Fehler und Schäden zu vermeiden.

  • Wenn kein Homepoint gesetzt ist oder der Homepoint (nicht die Position des Copters!) mehr als 100 Meter von Ihnen entfernt ist, wird eine Fehlermeldung ausgegeben und kein Panorama erstellt.
  • Wenn der Quadrocopter sich mehr als 10 Meter vom ursprünglichen Aufnahmepunkt entfernt, ein Höhenunterschied von mehr als drei Metern zur Aufnahmeposition festgestellt wird oder eine Störung des Kompasses, der IMU oder des GPS vorliegt, wird die Erstellung des Panoramas abgebrochen und Sie erhalten die volle Kontrolle über die Drohne zurück.
  • Wenn die IMU kalibriert werden muss, erhalten Sie eine Warnmeldung.
  • Wenn die Batterieladung unter 20% fällt, beendet RCPano die Erstellung des Panoramas, damit Sie Ihren Copter sicher landen können.
  • Wird "Return To Home" ausgelöst, beendet RCPano seine Arbeit und der Quadrocopter kehrt zum Homepoint zurück.
  • Sie können während der Panoramaerstellung jederzeit die Fernbedienung nutzen, um den Copter mit verringerter Höchstgeschwindigkeit zu steuern. Dies erlaubt die Kontrolle auch während der Erstellung von Fotos. Nachdem Sie die Drohne während der Panoramaerstellung gesteuert haben, fliegt sie wieder an ihre ursprüngliche Position zurück.
  • Sie haben stets alle wichtigen Parameter im Blick: Batterieladung, Stärke der Verbindung, Anzahl Satelliten, Richtung und Höhe.
  • Natürlich können Sie jederzeit die Erstellung eines Panoramas abbrechen.

 

RCPano überprüft No-Fly Zonen. Wenn Sie an einem bestimmten Ort nicht fliegen dürfen, wird die Software nicht funktionieren. Sie sind verantwortlich dafür, nur an Orten zu fliegen, an denen es erlaubt ist.