Häufig gestellte Fragen

Haben Sie eine Frage zu RCPano? Vielleicht ist Sie schon in unserer Liste der häufig gestellten Fragen beantwortet.

Welche Modelle werden unterstützt? Aktuell werden die Phantom 3 Professional, Phantom 3 Advanced, Phantom 4, Phantom 4 Advanced, Phantom 4 Pro, MavicPro, Spark und OSMO Standard unterstützt. RCPano wird die verschiedenen OSMO Modelle erkennen, getestet wurde die App aber nur mit dem OSMO Standard.

Welche Firmware muss installiert sein? Seit September 2017 gibt es neue Firmware-Versionen für den MavicPro (1.3.1000) und den Spark (1.0.600). RCPano wird nicht korrekt arbeiten, wenn eine ältere Firmware-Version auf diesen Geräten installiert ist.

Welche mobilen Geräte werden unterstützt? Nur iOS Geräte mit iOS 8.1 und höher. Wir haben keine Pläne, die Software auf Android oder dem CrystalSky Monitor verfügbar zu machen.

Das Registrieren der Anwendung bei DJI ist fehlgeschlagen. Damit ein Programm eine Drone von DJI steuern kann, muss es sich bei DJI registrieren und die Erlaubnis zur Steuerung einholen. Dazu ist eine Internetverbindung notwendig. Die Registrierung muss nach einer Neuinstallation oder einem Update der Software durchgeführt werden. Eventuell ist der Server von DJI überlastet. Wiederholen Sie daher den Vorgang, bis er nicht mehr fehlschlägt.

Welche Informationen werden bei der Registrierung übertragen? Laut DJI werden die "Bundle ID" und die Registrierungsnummer von RCPano übertragen. Die Bundle ID (oder App ID) ist die individuelle Kennung der App aus dem App Store.

Die App verbindet sich nicht mit dem Quadrocopter! Damit die App funktioniert, muss Ihr Apple-Gerät mit der Fernbedienung verbunden sein, die Drohne und die Fernbedienung müssen eingeschaltet und gekoppelt sein. Ein OSMO oder Spark muss per WLAN mit Ihrem iPhone oder iPad verbunden sein. Sollte dies alles zutreffen, Sie aber immer noch keine Verbindung erhalten, lesen Sie bitte den nächsten Absatz.

Die App verbindet sich nicht mit dem Quadrocopter! Dieses Problem tritt auf, wenn Sie mit iOS 11.x arbeiten. Sowohl die DJI GO App als auch Apps von Fremdherstellern wie RCPano verbinden sich nicht mehr mit dem Quadrocopter, nachdem Sie im Hintergrund waren. Die Verbindung kann nur durch Trennen und erneutes Verbinden der Fernbedienung mit dem iOS Gerät wieder hergestellt werden. Das Verhalten lässt sich auch ohne Beteiligung von RCPano reproduzieren: Wenn man DJI GO ein paar mal in den Hintergrund schickt und wieder hervorholt, wird irgendwann keine Verbindung mehr zum Copter aufgebaut. Der Fehler ist an DJI gemeldet und wird hoffentlich zeitnah behoben.
Update: Ab iOS 11.3 funktioniert der Wechsel zwischen den Apps wieder zuverlässig, sofern man NICHT die schnelle Umschaltung zwischen den Apps nutzt. Wenn die Apps immer vom Homescreen aus gestartet werden, funktioniert der Verbindungsaufbau zuverlässig.

Keine Verbindung zum Spark bei der Verwendung eines Kabels! Die Verbindung mit einem sogenannten OTG-Kabel zwischen dem iOS Gerät und der Fernbedienung des Spark ist zwar theoretisch möglich, wird aber offiziell nicht von DJI unterstützt. Sobald Fernbedienung und iOS Gerät mit einem Kabel verbunden sind, wird RCPano eine Fehlermeldung ausgeben und nicht arbeiten. Dieses Verhalten tritt bei allen Apps von Drittanbietern auf. DJI ist das Problem bekannt und es soll in einer zukünftigen Version behoben werden.

 

Wie kann ich die Kamera des OSMO bewegen? Tippen und halten sie einen Finger auf dem Bildschirm. Nachdem das Gerät vibriert hat, können Sie mit gehaltenem Finger auf dem Bildschirm die Kamera positionieren.

Wieviele Bilder nimmt RCPano auf? RCPano kann eine, drei oder vier Zeilen mit fünf bis zehn Spalten aufnehmen. Zusätzlich wird ein Nadir Bild aufgenommen, wenn mehr als eine Zeile aufgenommen wird. Abhängig von den Einstellungen werden also zwischen 5 und 41 Bilder erzeugt. Wenn die Kamera im AEB Modus betrieben wird, muss diese Zahl mit drei bzw. fünf multipliziert werden.

Welche Kameraneigungen werden unterstützt? Der Spark unterstützt keine Kameraneigungen nach oben. Für alle anderen Drohnen ist die Startposition des Gimbals standardmäßig bei 15° (leicht nach oben geneigt). Der Startwinkel kann bis 30° nach oben geändert werden. Beachten Sie aber, dass in dieser Position wahrscheinlich die Mortorarme des Copters im Bild zu sehen sein werden, die Propeller auf jeden Fall. Beachten Sie bitte, dass Sie in der DJI GO App die Kameraneigung nach oben einschalten müssen. Wenn die Kameraneigung nach oben ausgeschaltet ist, wird die Erstellung eines Panoramas immer mit horizontal ausgerichteter Kamera beginnen.

Wie arbeitet der Autofocus beim MavicPro oder der Phantom 4 Advanced / Pro? RCPano kann nur fokussieren, wenn der Autofocus in der DJI GO App eingeschaltet wurde. Bei ausgeschaltetem Autofocus kann auch RCPano nicht fokussieren. Solange kein Panorama aufgenommen wird, kann ein Punkt fokussiert werden, indem er auf dem Bildschirm angetippt wird. Während der Erstellung eines Panoramas kümmert sich RCPano um die Fokussierung, sofern der Autofokus in der DJI GO App eingeschaltet wurde und in den Programmeinstellungen der Punkt Jedes Bild neu fokussieren aktiviert wurde. Bei eingeschaltetem Autofocus wird auf die Mitte des Bildes fokussiert, wenn die Kamera geradeaus oder in Richtung Boden zeigt. Wenn die Kamera nach oben geneigt ist, wird auf den Horizont fokussiert.

Warum muss ich den C-AF Autofocus Modus ausschalten? In bestimmten Situationen kann es vorkommen, dass bei eingeschaltetem C-AF Autofocus die Kamera zwar auslöst, aber keine Bilder auf der SD-Karte speichert. Um dieses Problem zu vermeiden, arbeitet RCPano nicht, wenn der C-AF Modus eingeschaltet ist.

Wie lange dauert die Erstellung eines Luftpanoramas? Dies hängt von der Windstärke und der Anzahl der aufzunehmenden Bilder ab. Ohne Wind benötigt die Erstellung eines Panoramas mit 20 Bildern ungefähr vier Minuten, wenn RAW-Aufnahmen (DNG-Bilder) gemacht werden und mit einer schnellen SD Karte gearbeitet wird. Je nach Windstärke kann die Dauer auf 10 Minuten und mehr steigen.

Welche Tools empfehlen Sie für die Erstellung der Panoramen? Wir verwenden Aurora HDR Pro zur Erstellung von HDR Bildern, Piccure+ zum Schärfen, PTGUI Pro zum Stitchen und die krpano tools zur Erstellung des Zenits und der Webseiten. Wir empfehlen dringend, RAW Aufnahmen zu machen (DNG-Bilder).

Wie kann ich ein Panorama interaktiv auf Facebook bereitstellen? Zu diesem Thema haben wir einen detaillierten Artikel in unserer Tips und Tricks Sammlung

 

Warum übernimmt RCPano die komplette Kontrolle über den Copter? Bei einigen Tests mit stärkerem Wind haben wir eine sehr große Drift festgestellt. Ein Zusammensetzen der Bilder zu einem Panorama war nicht mehr möglich. Nachdem wir die Kontrolle über die Positionierung übernommen hatten, wurden diese Fehler minimiert. Ein weiterer Grund ist die Rotation um den Nodalpunkt der Kamera, der sich nicht im Zentrum des Copters befindet.

Kann ich den Quadrocopter währen der Panoramaerstellung steuern? Ja, mit verringerter Höchstgeschwindigkeit. Wenn Sie die Steuerung beenden, wird die Drohne zu ihrer letzten Position zurückfliegen und mit der Panoramaerstellung fortfahren. Wenn Sie sie weiter als 10 Meter horizontal oder 2 Meter vertikal vom ursprünglichen Aufnahmepunkt entfernen, wird die Erstellung des Panoramas abgebrochen.

Kann ich den MavicPro oder Spark im Wi-Fi Modus betreiben? Nein. Um mit RCPano Aufnahmen mit dem MavicPro oder Spark zu machen, muss der Quadrocopter mit der normalen Fernbedienung gesteuert werden.

Was mache ich, wenn die App oder mein Mobilgerät abstürzt? Solange ein Panorama fotografiert wird, übernimmt RCPano die Kontrolle über die Fernbedienung, um den Copter zu positionieren. Im Falle eines Crashs der App wird die Fernsteuerung wieder freigegeben und Sie können entscheiden, ob Sie das Panorama erneut aufnehmen möchten oder den Copter nach Hause fliegen. Im Fall eines Fehlers des Mobilgeräts oder seiner Verbindung zur Fernbedienung drücken Sie den Home-Button auf der Fernbedienung, um den Copter zum Homepoint zu bringen. Das Ausschalten der Fernbedienung wird den Copter nicht dazu veranlassen zum Homepunkt zu fliegen, wenn RCPano gerade Bilder aufnimmt. Lesen Sie hierzu bitte im nächsten Abschnitt weiter.

Was mache ich, wenn die Fernbedienung ausfällt, ausgeschaltet wird oder die Funkverbindung abbricht? Lesen Sie bitte hier zu Fehlern mit der Funkverbindung.

Warum muss der Homepoint in meiner Nähe sein? Safety first. Falls Sie den Copter wegen eines Fehlers im Mobilgerät oder der Verbindung zur Fernbedienung nicht mehr steuern können, drücken Sie den Home-Button auf der Fernbedienung, um den Copter zum Homepoint zu bringen, der dann erfreulich nahe bei Ihnen ist. Dies bedeutet nicht, dass Sie nicht weiter fliegen können. Lediglich der Homepunkt muss in Ihrer Nähe sein.

RCPano behauptet, dass der Homepoint zu weit weg ist und verweigert die Arbeit. Was soll ich tun? Wenn Sie sicher sind, dass der Homepoint weniger als 100 Meter von Ihrer Position entfernt ist, warten Sie eine kurze Zeit, bis Ihr Mobilgerät ein gutes GPS-Signal empfängt. Versuchen Sie es dann erneut. Wenn Sie immer noch die Fehlermeldung erhalten, wechseln Sie zur DJI GO App und setzen einen neuen Homepoint in Ihrer Nähe. Prüfen Sie in den Systemeinstellungen Ihres mobilen Geräts, ob RCPano Zugriff auf Ihre Standortinformationen hat.
WICHTIG: Einige Anwender meinen, dass diese Beschränkung bedeutet, dass man nicht weiter als 100 Meter vom Piloten entfernt fliegen kann. Das ist nicht richtig. Lediglich der Homepoint (der Punkt, zu dem der Copter im Fehlerfall automatisch zurückkehrt) muss in der Nähe des Piloten sein, um die sogenannten "Flyaways" zu verhindern. Sie können so weit fliegen wie sie wollen. Beachten Sie aber bitte die Gesetze.

Kann ich in RCPano den Homepoint setzen? Nein. Um den Homepint zu setzen, wechseln Sie zur DJI GO App, setzen einen neuen Homepoint und wechseln Sie zurück zu RCPano.

Warum will RCPano auf meinen Standort zugreifen? Dies ist notwendig, um zu bestimmen, wie weit der Homepoint von Ihnen entfernt ist. Wir werden Ihre Position niemals aufzeichnen oder teilen.

Mein iOS Gerät hat kein GPS. In diesem Fall wird Ihnen RCPano eine Warnmeldung ausgeben, dass Sie genau darauf achten müssen, dass der Homepunkt vor dem Start korrekt gesetzt ist.

 

Ich kann bestimmte Optionen zur Bilderstellung nicht einstellen. Um Optionen zu setzen, die in RCPano nicht einstellbar sind, wechseln Sie zur DJI GO App, machen die Einstellungen und wechseln zurück zu RCPano.

Wie kann ich die Logdatei von RCPano ansehen? RCPano speichert Logdateien auf Ihrem Gerät, die Sie mit iTunes vom Gerät laden können. Schließen Sie ihr Gerät an den Computer an und starten Sie iTunes. Wählen Sie in iTunes das Gerät aus und anschließend den Punkt Dateifreigabe. Auf der rechten Seite des Bildschirms werden Sie in der App-Liste RCPano finden. Laden Sie das Logfile herunter, das Sie betrachten möchten. Logfiles, die älter als 30 Tage sind, werden automatisch gelöscht, um Platz auf Ihrem Gerät freizumachen.
Die Namen der Logfiles von RCPano sind alle nach dem gleichen Muster aufgebaut: RCPano jjjj-mm-tt hhmmss.log. Das Verzeichnis SDK_logs wird von der DJI Software geschrieben und ist sehr umfangreich. Schicken Sie es uns nur, wenn wir explizit danach fragen. Klicken Sie hier, um einen Screenshot von iTunes zu sehen, auf dem die Dateien zu sehen sind.

 

Gibt es eine Versionshistorie? Ja, klicken Sie einfach hier.